Zusammenfassung der Gründung der neuen Menschheit.

Die entscheidende Wende kam im Jahre 2154 als das Ende der meisten essenziellen Rohstoffen dem politischen und ökonomischen System einen Todesstoß versetze. Einer Gruppe der Wissenschaftler und wirtschaftlichen Magnaten gelang es quasi in letzter Sekunde, bevor die Weltordnung in ein Chaos stürzte, eine Exodus Mission auf die Beine zu stellen. Mit einer Flotte von kleinen Raumschiffen mit einer Gesamtbesatzung von etwa vierzigtausend Menschen verließ ein kleiner Teil der Menschheit ihren Heimatplaneten um in der unendlichen Weite des Weltalls zu überleben. Mit dem Tag des Exodus wurde auch die neue Zeitrechnung innerhalb der neuen Gesellschaft eingeführt. Es war der 1.1 des Jahres 0001 seit Exodus (s.Ex.).

Da die Besiedelung der nahen Planeten die technischen und wirtschaftlichen Möglichkeiten der neuen Gesellschaft überstieg, erbauten die Menschen Ihren Lebensraum vor allem in Gestalt von Raumstationen. Das erste Weltraumhabitat dieser Art wurde die Raumstation »Osiris«, das fortan auch als zentrale Regierungssitz und Informationszentrum diente. Nun galt es für die Menschen die lebensnotwendigen Rohstoffe aus den Asteroiden und anderen geeigneten Körpern zu gewinnen und eine entsprechende Infrastruktur aufzubauen.